Diskurs
um die Arbeitnehmerweiterbildungsgesetze der Länder – deren Bedeutung im politisch gesellschaftlichen Gewerkschaftsumfeld

Willkommen!

  14.10.2013 05:12, von sprecherrat, Kategorien: Gewerkschaft

Dieses blog wird von Mitgliedern einer Initiative von selbst­stän­di­gen Bil­dungs­ar­bei­ter­in­nen am DGB Er­wachs­en­en­bil­dungs­zen­trum Hattingen (Ruhr) des DGB-Bildungswerks e.V., moderiert, die an diesem Ort gewerkschaftlich, politisch arbeiten.

Das Ziel ist der Diskurs!

Full story »

Grünbuch des Dialogprozesses Arbeiten 4.0

  14.09.2016 20:17, von woi, Kategorien: Gewerkschaft, Ökonomie, Die Welt … und der ganze Rest!, Arbeit 4.0 , Schlagworte: , , , , , ,

BMASBundesministerium für Arbeit und Soziales • Publikationen • April 2015

Grünbuch Arbeiten 4.0
Das Grünbuch skizziert bestimmende Trends, wichtige Handlungsfelder und zentrale gesellschaftliche Fragen zur Arbeitswelt der Zukunft.

Grünbuch Arbeiten 4.0 – online

(Artikel im Archiv (PDF, 5,7 MB))

Mit dem bis Ende 2016 angelegten Dialogprozess Arbeiten 4.0 schafft das Bundesministerium für Arbeit und Soziales einen Rahmen für einen teils öffentlichen, teils fachlichen Dialog über die Zukunft der Arbeitsgesellschaft. Als Grundlage für den Dialog stellte Bundesministerin Andrea Nahles am 22. April 2015 in Berlin das Grünbuch Arbeiten 4.0 vor. Es skizziert bestimmende Trends, gewandelte Werte und wichtige Handlungsfelder der künftigen Arbeitsgesellschaft. Es enthält eine Reihe konkreter Leitfragen, die einen breiten Dialog anstoßen sollen und unter Einbindung von Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Sozialpartnern, Verbänden und betrieblicher und Praxis behandelt werden sollen.

(woi) Das Grünbuch wird im Mitgliedernetz der ver.di diskutiert! (Zugang nur für Mitglieder der ver.di.)

Bernhard Pfitzner regt dort an, nicht das Ende des Dialogs, der 2016 mit einem Weißbuch Arbeiten 4.0 seinen Abschluss finden soll, abzuwarten und stellt in einem Papier einige Aspekte zur Diskussion; weiter hält er für sinnvoll,

[…] die propagierte Offenheit der Diskussion offensiv zur Einbringung gewerkschaftlicher Standpunkte [zu] nutzen

und dazu auf dem ver.di-BuKo im September [2015] in Leipzig einen Initiativantrag einzubringen!

 

BMWiBMWi • Pressemitteilung • Machnig • 30.5.2016

Das Bundeswirtschaftsministerium hat heute das Grünbuch Digitale Plattformen veröffentlicht, mit dem zentrale, rechtliche und regulatorische Fragen im Rahmen digitaler Plattformen identifiziert, definiert und strukturiert werden sollen.

Artikel im Archiv (PDF, 2,8 MB)

Opfer des Faschismus-Tages

  11.09.2016 00:00, von woi, Kategorien: Das Leben, das Universum … und der ganze Rest!, Gewerkschaft, Die Welt … und der ganze Rest!

Gedenken an Opfer entlässt Täter aus der geschichtlichen Betrachtung.

geh denken

In der Einigkeit sich der Opfer in Trauer zuzuwenden, entgehen die Täter den Blicken der Nachwelt. Und die Hinterbliebenen von Gewalt und Terror sind die, die Gedenktage am wenigsten brauchen – jeden Tag werden sie durch die Lücken in ihren Reihen an das Unfassbare erinnert.

Jeder Tag, an dem den Demagogen entgegen getreten wird, die mit Worten die Lunte legen, mit der Verbreitung menschenverachtender Gesinnungen den Boden erneut für das alltägliche Unfassbare bereiten und sich dabei auf Demokratie, Rede- und Versammlungsfreiheit berufen, ist ein Gedenktag – ein Gedenktag an die Verbrecher und Verbrechen der Vergangenheit.

WERKHEFT01 – Digitalisierung der Arbeitswelt

  07.07.2016 15:00, von TeamTwo, Kategorien: Seminare, Gewerkschaft, Ökonomie, Arbeit 4.0 , Schlagworte: , ,

BMASBMAS • Service • Medien • Publikationen • Werkheft 01 • März 2016

Im Rahmen des Dialogprozesses „Arbeiten 4.0“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) ist das erste Werkheft „Digitalisierung der Arbeitswelt“ (PDF, 6MB) erschienen. Es enthält u.a. die Stellungnahmen von DGB und ver.di zum Grünbuch Arbeit 4.0, einen Artikel dazu, wie soziale Technikgestaltung in der Industrie 4.0 aussehen kann und ein Interview mit Spiros Simitis u?ber den Datenschutz.

Die Werkhefte begleiten den Dialogprozess Arbeiten 4.0, bieten Einblick in die Diskurslage zu den Schwerpunktthemen der jeweiligen Ausgaben und bilden eine erweiterte Plattform für den fachlichen Austausch über die Zukunft der Arbeit.

ver.di Entgeltrunde 2016

  30.06.2016 01:49, von TeamTwo, Kategorien: Bildungsurlaub, Gewerkschaft, Ökonomie , Schlagworte: ,

Entgeltrunde 2016

Solo-Selbstständigkeit – Aktuelle Reformoptionen

  08.04.2016 18:50, von TeamTwo, Kategorien: Gewerkschaft, Ökonomie, Ökonomie , Schlagworte: ,

HBSPolicy Brief WSI • Nr. 4 • Karin Schulze Buschoff • 03/2016

Ziel von Reformen der sozialen Sicherung sollten […] möglichst universelle Regelungen sein. Angestrebt werden sollte eine sozialversicherungsrechtliche Gleichbehandlung von Selbstständigen und abhängig Beschäftigten. Dadurch könnten Sicherungslücken aufgrund wechselhafter Erwerbsbiografien vermieden werden. Auch würde damit der Umstand berücksichtigt, dass eine klare Grenze zwischen abhängiger und selbstständiger Erwerbsarbeit immer schwerer zu ziehen ist und der Graubereich wächst. Weiterhin würde Anreizen entgegen gewirkt werden, abhängige Beschäftigung in selbstständige Tätigkeiten umzuwandeln, um dadurch Sozialversicherungsbeiträge zu sparen.

http://www.boeckler.de/pdf/p_wsi_pb_4_2016.pdf

:: Nächste >>

Suche

Lasst das Herrenvolk sprechen …

Online users

powered by b2evolution