Seminare und Beratung
Informations- und Kommunikationstechnologien
« Campaining und andere FlüssigkeitenUndermining of the Trust and Confidence of Internet »

un peu de culture?

  18.10.2013 17:12, von , Kategorien: Das Leben, das Universum … und der ganze Rest!, social net

Am ergiebigsten im Hinbick auf innovative Formen der niederträchtigen Beleidigung und der perfiden Bloßstellung von Mitmenschen sind jedoch die neuen sozialen Plattformen wie facebook. Denunziatorische Behauptungen über Facebook-„Freunde“ sind schnell online gestellt, verbreiten sich in windeseile und sind schwer wieder aus der Welt zu schaffen. Fotos eines Bekannten, der gerade einen bad hair day erwicht hat, erzeugen billiges Hohngelächter und befriedigen das zweifelhafte Bedürfnis, sich auf Kosten eines anderen einen billigen Kick zu verschaffen. Wenn man noch die frequenten Flaming-Attacken und shitstorms dazurechnet, komplettiert sich ein Horrorpanorama der prä- oder, wenn man so will, postzivilisatorischen Niedertracht, in dem neue Medien und technologische Möglichkeiten als Katalysatoren fungieren, um traditionellen Formen des menschlichen Makels einen überlebensgroße Präsenz im viertuellen Raum zu ermöglichen. Ein körperloses Imperium der Invektiven spannt sich auf, eine desodorierte Zone der Gemeinheit, bereinigt von unangenehmen physischen Interaktionen und trotzdem mit der Fähigkeit ausgesattet, auf das wirkliche Leben zurückzuwirken und herkömmllichen Formen des Mobbings, der Denunziation, der Grobheit und der Unhöflichkeit zusätzliche Schlagkraft zu verleihen.
So weit der Befund, den ein auch nur oberflächliches Scannen zeitgenössischer Lebenswirklichkeiten ergibt.

Soviel aus dem Vorwort Mießgangs – spannend jetzt heraus zu finden, wie er es zu schaffen vermag, aus seiner Analyse von Ritualen, dem gängigen Austausch von „Höflichkeiten“, eine These zu entwickeln, dass wir eine Chance hätten aus diesen Ritualen der Unhöflickeit einen neuen Umgang abzuleiten, der uns in eine bessere, demokratischere, gleichberechtigere Welt führt, die ohne Heuechelei, leere Formeln und Duckkmäusertum auskommt.

scheiss draufTitel: „scheiss drauf“
Autor: Thomas Mießgang
ISBN-13: 9783954030255
Veröffentl: 18 Okt 2013
Einband: Buch
Seiten: 250
Format: 190x125x mm
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: Oktober 2013

Siehe dazu auch 3sat Kulturzeit vom 29.11.2013 (5'37")
(link kann auf Grund der aktuellen Rechtslage gelöscht worden sein!)

Dieser Eintrag wurde eingetragen von und ist abgelegt unter Das Leben, das Universum … und der ganze Rest!, social net.

Noch kein Feedback


Formular wird geladen...

 (FRT)

Suche

富士山

fujisan

© pref.shizuoka.jp

Swakopmund Mole, Namibia

Swakopmund Mole, Namibia

© Namibia Weather Network

Karlův most
a Pražský hrad

Karlův most

© Jan Schatz

Installation der Tiefe
Karlsruhe
Durlacher Tor

© ka-news-Webcam

Zurück in die Zukunft

Tod einer Camera

Zimmer mit Aussicht

Besser schnell weg

Baden-Airpark

© Baden-Airpark

http://www.baden-airpark.de/fileadmin/airpark_admin/wetterpic/webcam02.jpg

Besser schnell weg

Berlin Zeughaus,
Unter den Linden

Berlin

© Deutsches Historisches Museum

La Playa
Valle Gran Rey

… das ist halt ziemlich weit wech …

© la-gomera-online

Hafen von Vueltas

… bitte nachladen!

© www.la-gomera-online.com

Glücksburg Quellental
Yachthafen

FSC

© FSC.de

Willkomm Höft
–Westen–

© Wedel/Grassau AG

Hammerfest

Webcam Hammerfest

© 2017 www.roundshot.com

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 << <   > >>
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
Creative Commons License
„Splitter“ der blog von
TeamTwo.Net
steht unter einer
Creative Commons
„Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen“
3.0 Deutschland Lizenz
.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse erhalten Sie möglicherweise unter Kontakt.
powered by b2evolution